Kulturlandschaft Bayreuths im Überblick

Projekte, Initiativen und Vereine

Kino ist Programm

Der Verein hat sich ein Ziel gesetzt: Bayreuth soll teilhaben können an der cineastischen Vielfalt! Ob Independent oder low budget, der Fokus liegt auf Filmen, die vor allem in Bayreuth sonst nicht gezeigt oder erst spät gezeigt werden würden. Dafür ist die Initiative noch auf der Suche nach einem dauerhaften Standort. Solange diese andauert werden einmal im Monat an einem Samstag und dem darauffolgendem Sonntag Filme gezeigt. Der Eintritt beträgt fünf Euro für Erwachsene und drei für Kinder.

Alte Schokoladenfabrik

Der Verein Schoko e.V. hat die alte Schokoladenfabrik zum  Jugendkultur und Sportzentrum umfunktioniert. Ob Skaten in der Indoor-Skateanlage, Graffiti malen, Theater spielen, an Workshops teilnehmen, Breakdance tanzen, Musik hören oder machen, der Jugendkultur sind keine Grenzen gesetzt. Auch für Konzerte ist die Fabrik zu haben! Zudem ist der Verein Koordinierungs- und Fachstelle des Bundesprogramms Demokratie Leben!, in dessen Rahmen er sich als Träger der Kinder- und Jugendhilfe für die außerschulische demokratische Jugendbildung engagiert.  Politische Diskussionsrunden, Filmvorführungen, Vorträge und Kunstaktionen tragen zur Stärkung des Demokratieverständnisses bei und setzten ein Zeichen gegen rechtsextremes Gedankengut.

Forum Phoinix

Das Forum wurde von unabhängigen Künstlern ins Leben gerufen, denen es am Herzen lag eine Plattform für Künstler in Bayreuth zu etablieren. Es werden nicht nur eigene Werke ausgestellt, sondern auch von anderen Künstlern jeden Orts. Jeden Dienstag findet von 20 bis 24 Uhr eine Veranstaltung des Kültürklüb e.V. statt.

Sprachencafé

Das Sprachencafé ist eine Veranstaltung der Volkshochschule Bayreuth. Für alle die gerne Sprachen fernab von reiner Grammatik und Theorie lernen ist das Treffen im Sprachencafé genau das Richtige. Ob Italienisch, Französisch, Spanisch oder Englisch, zu jeder der Sprachen finden Treffen statt bei denen auch je ein DozentIn anwesend ist. Die Thematik der Gespräche bestimmen die Teilnehmer. Im Cafe Samocca (das Lesecafè im zweiten OG des RW2) findet es jeweils am Donnerstag von 16:30-18:00 Uhr statt.

Schwarze Schafe

Die SchwarzenSchafe sind eine bunte Truppe theaterbegeisterter Studierender. Mit der Unterstützung der Katholischen Hochschulgruppe (KHG) führen sie alleine Regie und Stücke aller Art auf. Die Theatergruppe ist offen für alle Interessenten und es gibt keine Aufnahmekriterien.

Studiobühne

Ein ehemaliges Offizierscasino ist der Hauptsitz des Theaters. Das Ensemble setzt sich zusammen aus hundert aktiven Mitgliedern, darunter professionelle Schauspieler, angehende Schauspieler aber auch Amateure. Theaterintendant ist Werner Hildenbrand, der das Projekt zusammen mit einer bunten Truppe an Schauspielern auf die Beine stellte. Die Studiobühne zeichnet sich nicht nur durch die Diversität ihrer Schauspieler aus, sondern auch durch die Bandbreite der aufgeführten Stücke. Ob Jung oder Alt, für jeden ist was dabei! Die Stücke werden an unterschiedlichen Orten aufgeführt – im Römischen Theater der Eremitage und im Felsentheater im Park zu Sanspareil, sowie zur Festspielzeit im Innenhof der Klavierfabrik Steingraeber & Söhne.

Letzte Artikel von Sara Rahnenführer (Alle anzeigen)